Honig ist mehr als nur süß

1627911d-b295-4085-860f-c3a54104787d

Was wissen wir alles über den Honig? Der Honig öffnet uns eine weite Welt. Er ist auf jeden Fall mehr als ein Süßstoff. Nun schauen wir uns an, was die verschiedenen Honigsorten uns zum Genuss und zum Lernen anbieten.

Schwarzwald-Honig

Sie fragen sich vielleicht immer, was Schwarzwald-Honig eigentlich ist? Schwarzwaldhonig ist eine äußerst einzigartige Honigart. Sie wird traditionell und im Allgemeinen aus Bäumen hergestellt. Die Qualität des Schwarzwaldhonigs hängt von der Herstellungsmethode ab. Der Nährwert variiert je nach Region und den Besonderheiten der Bienen. Buram-Schwarzwaldhonig ist eine besondere Sorte, die nur beim Aufnehmen im Wald von Menschenhand berührt wird.

Blütenhonig

Vor allem Blumenhonigsorten, die auf Hochebenen mit Blütenflora natürlich produziert werden, sind sehr gesund. In der Tat ist es eine der weltweit besten Honigsorten und eine Art Heilquelle. Besonders der Honig, den die Bienen von seltenen kleinen Blüten herstellen, ist mehr wert.

Akazienhonig

Akazienhonig ist eine ganz andere Art von Honig mit seinem ursprünglichen Geruch und Geschmack. Akazienhonig wird seit Jahren zu therapeutischen Zwecken verwendet. Akazienhonig ist stark und auch nahrhaft.

Akazienhonig ist ein aufgehender Stern der Honigfamilie. Es hat eine sehr helle Farbe und einen sehr süßen Geschmack, aber nicht zu stark im Geschmack. Aus diesem Grund wird es vor allem von Menschen bevorzugt, die Ihren Tee versüßen möchten.

Kastanienhonig

Kastanienhonig ist scharf und bitter im Vergleich zu anderen Honigsorten dunkelbraun und dick. Mit Buram Kastanienhonig können Sie den unterschiedlichen Geschmack spüren. Kastanienhonig enthält zweimal mehr Eisen als Blütenhonig. Was braucht man mehr von Honig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.